Es prägen nun bald grüne Nummerntafeln das Stadtbild von Wien. Denn für alle Elektroautos können ab dem 01.04.2017 solche Kennzeichen geordert werden. Damit werden Elektroautos eindeutig identifiziert, und somit Anreize für Elektroautos in den Kommunen geschaffen. Zum Beispiel das Gratisparken, das Mitbenutzen von Busspuren oder eine Fahrerlaubnis in Umweltzonen.

Umstieg ist nicht verpflichtend

Für Elektroautos, die noch mit herkömmlichen Nummerntafeln unterwegs sind, dürfen diese noch weiter benutzt werden. Es kann sogar auf Wunsch, bei einer Neuzulassung, auf die grünen Nummerntafeln verzichtet und weiterhin normale Kennzeichen verwendet werden. Grüne Nummerntafeln kosten wie herkömmliche rund 23 Euro inklusive Pickerl.

Grüne Nummerntafeln: Noch keine Anreize in Wien

In mehreren Städten wie etwa Graz, Klagenfurt, Villach, Innsbruck, Krems und Wels sind Elektrofahrzeuge bereits von Parkgebühren befreit. Die Wiener Verkehrspolitik hat sich dafür bislang noch nicht entschlossen. Es bleibt abzuwarten, welchen Auswirkungen die Anreize in den Städten haben und ob diese Maßnahmen den Verkehr schneller zur Dekarbonisierung des Verkehrs beitragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.